Dax klettert nach Banken-Stresstest wieder

Die Erleichterung über die Ergebnisse des Banken-Stresstests lässt die Investoren am deutschen Aktienmarkt zugreifen: Der Dax kletterte wieder über die Marke von 9000 Punkten.

Im Laufe des Tages rückt dann das Ifo-Geschäftsklima in den Fokus - es ist der wichtigste deutsche konjunkturelle Frühindikator.

Im frühen Handel gewann der deutsche Leitindex 1,00 Prozent auf 9077,43 Punkte. Angeführt wurde er von Papieren der Commerzbank, die mit plus 9,5 Prozent auf den höchsten Stand seit Mitte September sprangen. Die Deutsche Bank legte um rund 3 Prozent zu.

In Deutschland verfügen alle großen Banken über ausreichend Kapital, um auch schweren Krisen zu trotzen, wie die Bankenaufseher am Sonntag mitteilten. Einzig die Münchener Hypothekenbank fiel bei den Tests auf Grundlage der Zahlen von 2013 durch.

Bedenken über die Kapitalausstattung seien zwar nicht der Hauptgrund für die jüngste Schwäche der europäischen Aktienmärkte gewesen, meinte Marktstratege Ian Scott von Barclays. Die Testergebnisse dürften nun jedoch einen wesentlichen Unsicherheitsfaktor deutlich abmildern. Vor allem die Bremse drohender zusätzlicher Kapitalmaßnahmen der Finanzinstitute werde gelöst, so Scott.

Für den MDax der mittelgroßen börsennotierten Unternehmen ging es um 0,63 Prozent auf 15 723,67 Punkte nach oben und der TecDax der Technologiewerte zog um 0,89 Prozent an auf 1215,06 Punkte.