Dax knüpft mit leichten Verlusten an Vorwoche an

Der Dax hat mit leichten Verlusten da weitergemacht, wo er vor dem Wochenende aufgehört hatte. Bei ruhiger Nachrichtenlage sank der deutsche Leitindex in den ersten Minuten um 0,23 Prozent auf 9270,33 Punkte.

Die Vorwoche hatte der Dax nach drei starken Wochen erstmals wieder mit einem leichten Abschlag beendet. Verantwortlich hierfür waren Sorgen über einen früher als gedachten Leitzins-Anstieg in den USA.

Für den MDax ging es um 0,18 Prozent nach oben auf 16 239,03 Punkte, der TecDax trat bei 1256,65 Punkten kaum verändert auf der Stelle.

Die Vorgaben aus Übersee lieferten wenig Orientierung. Deutlichere Bewegung gab es nur in China, wo die Kurse deutlich anzogen. Dort hatte der Außenhandel auch im Oktober stark zugelegt. Zudem beginnen die Börsen in Hongkong und Shanghai nächste Woche eine enge Kooperation, die den bislang stark abgeschotteten chinesischen Aktienmarkt für ausländische Anleger öffnen wird.

Wichtige Nachrichten von der Unternehmens- und Konjunkturfront sind dagegen zunächst Mangelware, so dass sich die Börsianer weiter vom strammen Terminkalender der Vorwoche erholen können.