Dax kommt nach Ifo-Daten und Ölpreis-Rückfall kaum vom Fleck

Der Dax ist im nervösen Handel auf der Stelle getreten. Das deutlich eingetrübte Ifo-Geschäftsklima wie auch die wieder gesunkenen Ölpreise setzten der jüngsten Erholung vorerst ein Ende.

Bis zur Mittagszeit legte der Leitindex um 0,05 Prozent auf 9769,95 Punkte zu. Am Donnerstag und Freitag hatte er noch um insgesamt fast 4 Prozent zulegen können, allerdings im Zuge eines verpatzten Jahresstarts auch mehr als 12 Prozent eingebüßt.

Der MDax gewann zuletzt 0,55 Prozent auf 19 322,49 Punkte, und der Technologiewerte-Index TecDax stieg sogar um 1,32 Prozent auf 1690,93 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor zugleich rund 0,08 Prozent.