Dax legt Fehlstart ins neue Jahr hin

Dem deutschen Aktienmarkt ist der Start in das neue Handelsjahr missglückt.

Überraschend schlechte Stimmungsdaten aus Chinas Industrieunternehmen und ein Kursrutsch an den dortigen Börsen um mehr als 7 Prozent griffen auch auf den Dax über. Der deutsche Leitindex stand am Mittag mit 3,71 Prozent im Minus bei 10 344,32 Punkten.

Selbst die recht positiven Daten zur Industriestimmung in der Eurozone konnten an dem Abwärtstrend nicht rütteln. Zudem drückte der eskalierende Streit zwischen Saudi-Arabien und dem Iran auf die Stimmung der Anleger.

Für den Mittelwerteindex MDax ging es zuletzt um 2,37 Prozent nach unten auf 20 281,38 Zähler, und der Technologiewerte-Index TecDax büßte 2,56 Prozent auf 1783,93 Punkte ein. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 rutschte um 2,81 Prozent auf 3175,86 Punkte ab.