Dax leidet unter Gewinnmitnahmen

Der Dax hat seiner jüngsten Erholungsrally Tribut gezollt und mit Verlusten geschlossen. Portfoliomanager Stefan de Schutter von Alpha Wertpapierhandel sprach von Gewinnmitnahmen vor dem Wochenende.

Dazu drückten negative Unternehmensnachrichten, die wieder fallenden Ölpreise und die erneut schwächelnden US-Börsen auf die Stimmung. Auch die spürbar gestiegene US-Inflation belastete, da sie eine baldige weitere Zinserhöhung durch die US-Notenbank Fed wahrscheinlicher macht.

Nach einem richtungslosen Start drehte der deutsche Leitindex ins Minus und verabschiedete sich letztlich 0,80 Prozent tiefer bei 9388,05 Punkten aus dem Handel. Auf Wochensicht erreichte er dennoch einen Gewinn von 4,69 Prozent. Der MDax der mittelgroßen Werte rutschte am Freitag um 0,60 Prozent auf 19 009,38 Punkte ab und der Technologiewerte-Index TecDax verlor 0,42 Prozent auf 1612,67 Punkte.