Dax macht Brexit-Verluste endgültig wett

Der Dax hat am Mittwoch an seine jüngste Gewinnserie angeknüpft. Die Hoffnung auf Konjunkturhilfen in Japan und womöglich weiterhin sehr tief bleibende Zinsen in den USA trieben die Börsen an.

Dax macht Brexit-Verluste endgültig wett
Fredrik Von Erichsen Dax macht Brexit-Verluste endgültig wett

Am Nachmittag legte der deutsche Leitindex um 0,88 Prozent zu auf 10 337,98 Punkte. In der Spitze war das Barometer bis auf 10 352 Punkte geklettert, womit es auch seinen Höchststand am Tag vor der Ergebnisverkündung des Brexit-Referendums hinter sich ließ.

Der MDax als Index der mittelgroßen deutschen Unternehmen stieg zuletzt um 1,06 Prozent auf 21 230,81 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax rückte um 1,39 Prozent vor auf 1715,50 Zähler. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 1,15 Prozent hoch auf 3013,06 Punkte.