Dax macht Verluste nach Hilfsantrag aus Athen wett

Der Dax hat nach dem Hilfsantrag aus Athen an die Eurogruppe am Donnerstag seine anfänglichen Verluste wettgemacht.

Zuletzt legte der deutsche Leitindex um 0,13 Prozent auf 10 975,60 Punkte zu. Griechenlands Euro-Partner haben den Eingang des mit Spannung erwarteten Hilfsgesuchs aus Athen bestätigt. «Griechischen Antrag für sechsmonatige Verlängerung erhalten», schrieb Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem über den Kurznachrichtendienst Twitter.

Als Kursstütze sah Analyst Andreas Paciorek von CMC Markets zudem Aussagen der US-Notenbank Fed vom Vorabend, wonach eine Zinserhöhung in den USA noch auf sich warten lassen könnte.