Dax mit Gewinnen zum Wochenstart

Der deutsche Aktienmarkt ist mit deutlichen Gewinnen in die neue Woche gestartet. Der Dax konnte sich spürbar von seinem Dämpfer in der Vorwoche erholen.

Enttäuschung über die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) und ihren Präsidenten Mario Draghi hatte den Leitindex am Donnerstag wieder unter 11 000 Punkte gedrückt. Vor dieser markanten Schwelle schreckte der Dax aber zum Wochenstart erst einmal zurück.

Der deutsche Leitindex Dax ging 1,25 Prozent höher bei 10 886,09 Punkten aus dem Handel. Sein Tageshoch von 10 992 Punkten konnte der Index der 30 wichtigsten deutschen Aktien damit nicht halten.

Der MDax der mittelgroßen Konzerne verzeichnete ein Plus von 1,71 Prozent auf 21 261,07 Zähler. Das Barometer der mittelgroßen Aktienwerte hatte am vergangenen Dienstag ein Rekordhoch bei 21 679 Punkten erreicht. Für den Auswahlindex der Technologiewerte, den TecDax, ging es am Montag um 1,85 Prozent auf 1869,32 Punkte hoch.

«Alles scheint derzeit auf eine Jahresendrallye hinzudeuten und da sind ein paar störende Worte von der EZB dann vorerst Nebensache», sagte Aktienhändler Andreas Lipkow von Kliegel & Hafner.

Uwe Eilers von der Geneon Vermögensmanagement sieht den kurzfristigen Schock durch die etwas geringer als erwartet ausgefallene Geldspritze der EZB ebenfalls gut verdaut. Tatsächlich laufe die europäische Wirtschaft schon besser als erwartet, so dass weniger drastische Maßnahmen nötig waren.