Dax mit versöhnlichem Wochenschluss

Der Dax hat am Freitag nach mühevollem Verlauf freundlich geschlossen. Der Leitindex konnte seine Höchststände aus dem frühen Geschäft zwar nicht halten, gewann am Ende aber immerhin 0,39 Prozent auf 10 104,43 Punkte.

Auf Wochensicht schaffte das wichtigste deutsche Börsenbarometer mit Ach und Krach eine positive Bilanz: Letztlich stand ein Plus von nicht einmal 0,1 Prozent zu Buche.

«Es ist ein häufig zu beobachtendes Phänomen an Freitagnachmittagen: Der Dax rutscht nach gutem Start wieder ab, da Anleger ihre Positionen nicht mit ins Wochenende nehmen wollen», sagte Chartexperte Franz-Georg Wenner vom Börsenstatistik-Magazin Index-Radar.

Zuvor hatte die Fantasie um weitere geldpolitische Stützungsmaßnahmen von Notenbanken für gute Stimmung an den internationalen Börsen gesorgt. Niedrige Zinsen machen Aktien für Anleger attraktiver als Anleihen.

Der MDax mittelgroßer Aktienwerte endete dagegen 0,29 Prozent tiefer bei 19 640,56 Punkten. Belastung kam dabei von einem Kurseinbruch bei Hugo Boss und deutlichen Rückschlägen bei mehreren Autozuliefer-Aktien. Für den TecDax ging es um 0,73 Prozent auf 1741,29 Punkte nach oben.