Dax nach enttäuschenden Konjunkturdaten wieder unter Druck

Der Dax ist am Mittwoch nach enttäuschenden Konjunkturdaten aus Europa und den USA wieder unter Druck geraten. Zwischenzeitliche Gewinne konnte der deutsche Leitindex nicht halten, nachdem er zunächst an seine Vortageserholung angeknüpft hatte.

Zum Handelsschluss stand das Börsenbarometer 0,97 Prozent tiefer bei 9382,03 Punkten. Zwischenzeitlich war der Dax sogar auf den tiefsten Stand seit Ende August abgerutscht. Der MDax fiel um 1,09 Prozent auf 15 820,09 Punkte, während der TecDax 0,14 Prozent auf 1247,61 Punkte verlor.