Dax nimmt Atempause nach Rally und vor Yellen-Rede

Der Dax hat nach seinem jüngsten Höhenflug erst einmal eine Verschnaufpause eingelegt.

Dax nimmt Atempause nach Rally und vor Yellen-Rede
Fredrik Von Erichsen Dax nimmt Atempause nach Rally und vor Yellen-Rede

Vor einer Rede von US-Notenbankpräsidentin Janet Yellen dürften sich die Anleger zunächst zurückhalten, schrieb Marktanalyst Christian Henke vom Handelshaus IG.

Die Finanzmärkte warteten gespannt auf Hinweise für eine nächste mögliche Zinserhöhung. Daneben könnten am Nachmittag noch einige Konjunkturdaten aus den USA für Impulse sorgen.

Der deutsche Leitindex konnte seine Verluste bis zum Mittag zwar abschütteln. Mit einem Plus von 0,08 Prozent auf 10 280,65 Punkte kam er aber kaum vom Fleck. Auf Wochensicht zeichnet sich allerdings ein Kursgewinn von über dreieinhalb Prozent ab. Denn am Donnerstag hatte der Dax in einem ruhigen Feiertagshandel den dritten Tag in Folge zugelegt und auf dem höchsten Stand seit knapp einem Monat geschlossen.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen verlor am Freitag 0,09 Prozent auf 20 725,99 Punkte, während es für den Technologiewerte-Index TecDax um 0,12 Prozent auf 1688,12 Punkte nach unten ging. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 schaffte indes ein Plus von 0,21 Prozent auf 3077,60 Punkte.