Dax pausiert nach Rekordjagd

Zeit für eine Pause: Der Dax hat am Mittwoch seine Rekordjagd ausgesetzt. Die Hürde von 11 000 Punkten muss warten. Am Morgen gab der deutsche Leitindex um 0,40 Prozent auf 10 847,41 Punkte nach.

Allerdings war er seit Anfang der Woche wieder von Rekord zu Rekord geeilt und zeitweise weniger als 16 Punkte von der 11 000-Punkte-Marke entfernt gewesen. Seit Jahresbeginn hat er bereits ein Plus von rund elf Prozent eingeheimst.

Für den MDax der mittelgroßen Konzerne ging es am Mittwochmorgen um 0,27 Prozent auf 18 751,03 Punkte abwärts. Der TecDax zeigte sich kaum verändert mit plus 0,05 Prozent auf 1491,23 Punkte. Der Leitindex der Eurozone verlor 0,36 Prozent.

Neben wichtigen Konjunkturzahlen wie den US-Arbeitsmarktdaten vom privaten Dienstleister ADP an diesem Tag wird vor allem die Griechenland-Politik genau beobachtet. Im Streit um eine Lösung für das griechische Schuldendrama reist Regierungschef Alexis Tsipras in die EU-Hauptstadt Brüssel. Sein Finanzminister Gianis Varoufakis trifft in Frankfurt mit EZB-Präsident Mario Draghi den obersten Euro-Währungshüter.