Dax reitet auf EZB-Geldwelle zum nächsten Rekord

Der deutsche Aktienmarkt kennt derzeit dank der Geldflut der Europäischen Zentralbank nur eine Richtung: nach oben.

Der Dax übersprang am Freitag erstmals in seiner Geschichte die Marke von 10 500 Punkten und markierte damit den sechsten Handelstag in Folge ein Rekordhoch. Der deutsche Leitindex gewann in den ersten Handelsminuten 0,75 Prozent auf 10 513,53 Punkte.

Für den Index der mittelgroßen Konzerne, den MDax, ging es um 0,57 Prozent auf 18 399,23 Punkte nach oben. Der Technologiewerte-Index TecDax stieg um 1,03 Prozent auf 1473,51 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone rückte um fast 1 Prozent vor.