Dax schafft kleines Plus

Der Dax hat sich am Mittwochmorgen in positives Terrain vorgearbeitet. Für eine positive Grundstimmung sorgten Wirtschaftsdaten aus China und Deutschland.

Dax schafft kleines Plus
Fredrik Von Erichsen Dax schafft kleines Plus

Letztlich bestimmte aber das Auf und Ab des Euro den Kursverlauf. Der deutsche Leitindex stieg zuletzt um 0,26 Prozent auf 9588,67 Punkte.

Der Euro schwankte am Morgen merklich und schwächte sich zuletzt wieder ab auf 1,1353 US-Dollar. Die Stärke des Euro bestimmt unter anderem, wie leicht oder schwer es für deutsche Unternehmen ist, ihre Waren außerhalb der Eurozone abzusetzen.

Der Index der mittelgroßen Werte MDax stieg um 0,05 Prozent auf 19 892,25 Zähler, während es für den Technologiewerte-Index TecDax um 0,16 Prozent auf 1613,10 Punkte abwärts ging. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 rückte um 0,48 Prozent vor.

In China fiel der vom Wirtschaftsmagazin «Caixin» ermittelte Stimmungsindikator für den Dienstleistungssektor besser aus als erwartet und lieferte damit erste Anzeichen, dass die chinesische Wirtschaft ihren Boden gefunden haben könnte.

Auch Daten aus Deutschland gaben Anlass zur Hoffnung: Nach den schwachen Auftragseingängen für die Industrie am Vortag ging die die Produktion im verarbeitenden Gewerbe im Februar zwar leicht zurück, Experten hatten aber einen weit größeren Rückgang erwartet.

Unternehmensseitig rückten die Aktien von Daimler in den Blick und zählten zu den Dax-Favoriten mit plus 1,14 Prozent. Die Autoverkäufe zogen im ersten Quartal ordentlich an, wie der Premiumfahrzeughersteller anlässlich der Hauptversammlung mitteilte.

Im TecDax legten die Anteilsscheine des Spezialmaschinenbauers Aixtron an der Index-Spitze um 1,10 Prozent zu. Damit ignorierten die Anleger maue Geschäftszahlen des US-amerikanischen LED-Herstellers Cree. Der Aixtron-Kurs wird laut einem Händler momentan eher von Übernahmespekulationen dominiert.

Die Aktien des im MDax notierten Lichtspezialisten Osram drehten nach einem schwächeren Start ebenfalls ins Plus und gewannen trotz der Enttäuschung bei Cree 0,50 Prozent.