Dax schafft schon wieder Rekordhoch

Fortschritte im griechischen Schuldenstreit haben dem Dax erneut ein Rekordhoch beschert.

Allerdings nahm der schwächer als erwartet ausgefallene Ifo-Index dem wichtigsten deutschen Börsenbarometer etwas den Wind aus den Segeln: Nach dem Anstieg bis auf 11 158,55 Punkte zum Handelsstart stand am Nachmittag ein Plus von 0,41 Prozent auf 11 096,36 Punkte zu Buche. Damit steuert der Dax aber auf den vierten Gewinntag in Folge zu.

Auch der MDax der mittelgroßen Unternehmen konnte seinen morgendlichen Rekord nicht ganz halten und legte zuletzt noch um 0,54 Prozent auf 19 762,93 Punkte zu. Der Technologiewerte-Index TecDax gewann 0,83 Prozent auf 1564,05 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,36 Prozent auf 3503,01 Punkte nach oben.

Die Anleger warten weiter gespannt auf den nächsten Akt im Griechenland-Drama: Nach der vorläufigen Einigung im Schuldenstreit muss die Athener Regierung an diesem Montag den internationalen Geldgebern eine Liste mit ersten Reformvorschlägen vorlegen. Diese ist laut der EU-Kommission noch nicht in Brüssel eingetroffen. Athen habe aber noch bis Mitternacht Zeit, sagte eine Sprecherin.