Dax schießt über 10 600 Punkte

Für den Dax geht es im Sog der Geldflut der Europäischen Zentralbank (EZB) immer weiter nach oben.

Am Freitag übersprang der deutsche Leitindex erstmals die Marke von 10 600 Punkten und markierte damit den sechsten Handelstag in Folge ein Rekordhoch. Gegen Mittag stand der deutsche Leitindex noch 1,37 Prozent höher bei 10 578,47 Punkten.

Manch einem Beobachter wird nach dem rasanten Anstieg um 1200 Punkte seit dem Jahrestief am 6. Januar schon mulmig: Der Dax sei langsam heiß gelaufen, schrieb Chartexperte Franz-Georg Wenner vom Börsenstatistik-Magazin Index-Radar.

Für den Index der mittelgroßen Konzerne, den MDax, ging es ebenfalls um 1,47 Prozent auf 18 564,03 Punkte nach oben. Der Technologiewerte-Index TecDax stieg um 1,72 Prozent auf 1483,67 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone rückte um knapp eineinhalb Prozent vor.