Dax schließt im Plus

Konjunkturdaten aus China haben die strapazierten Nerven der Anleger am deutschen Aktienmarkt etwas beruhigt.

Der Dax schloss 1,50 Prozent höher mit 9664,21 Punkten. Im Verlauf war er sogar um gut 2,5 Prozent gestiegen. Allerdings hatte der deutsche Leitindex zuvor im noch jungen Jahr auch wegen der Sorgen um Chinas Wirtschaft rund 12 Prozent eingebüßt.

Der MDax der mittelgroßen Werte gewann am Dienstag 1,96 Prozent auf 19 029,23 Punkte und der Technologiewerteindex TecDax rückte dank eines Kurssprungs der Aktien der Software AG sogar um 3,54 Prozent auf 1647,56 Punkte vor.

Chinas Wirtschaft war im vergangenen Jahr mit 6,9 Prozent zwar so langsam wie seit 25 Jahren nicht mehr gewachsen. Die Daten hätten aber die Ängste vor einer harten Landung der chinesischen Volkswirtschaft nicht bestätigt, schrieb Analyst Jochen Stanzl vom Handelshaus CMC Markets.