Dax schwach - US-Zinsängste machen Erholung zunichte

Neu entfachte Befürchtungen weiterer US-Zinserhöhungen in diesem Jahr haben am Freitag für eine weitere Talfahrt am deutschen Aktienmarkt gesorgt. Auslöser dafür waren robuste US-Arbeitsmarktdaten für Januar.

Der Dax verlor 1,14 Prozent auf 9286,23 Punkte und schloss damit auf dem tiefsten Stand seit November 2014. Auf Wochenbasis summierte sich das Dax-Minus auf mehr als 5 Prozent, seit Jahresbeginn auf über 13 Prozent.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen verlor am Freitag 0,90 Prozent auf 18 685,74 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax büßte 2,16 Prozent auf 1592,72 Punkte ein.