Dax schwächelt wieder

Die Hürde von 10 000 Punkten scheint wieder zu hoch für den Dax zu sein: Der deutsche Leitindex konnte seine Startgewinne im Kielwasser guter Vorgaben der Wall Street nicht halten.

Dax schwächelt wieder
Fredrik Von Erichsen Dax schwächelt wieder

Auch frische US-Wirtschaftsdaten am Nachmittag brachten keinen neuen Schub. Der Leitindex stand zuletzt 0,25 Prozent tiefer bei 9927,99 Punkten.

«Dem Dax fehlen neue positive Impulse», sagte Uwe Eilers von der Geneon Vermögensmanagement. Die Umfragen zum Thema «Brexit» - dem Ausscheiden des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union - sorgten für Unsicherheit.

Der MDax der mittelgroßen Aktienwerte rutschte zuletzt mit 0,26 Prozent ins Minus auf 20 099,48 Punkte. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es dagegen dank der Kursgewinne beim Schwergewicht United Internet um 0,81 Prozent auf 1658,82 Zähler nach oben. In Europa sorgten die Anleger im Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 für ein Minus von 0,28 Prozent.