Dax setzt seine Klettertour fort

Der deutsche Aktienmarkt bleibt auf Erholungskurs. Der Leitindex Dax knüpfte an seine Anfang Oktober eingeschlagene Erholung an und beendete den Handelstag mit einem Plus von 0,59 Prozent auf 10 164,31 Punkte.

Die Anleger setzten weiterhin auf die Unterstützung durch die Geldpolitik der Notenbanken, hieß es. Dazu hätten nicht zuletzt auch die neuen, durchwachsenen chinesischen Konjunkturdaten beigetragen.

Der Index der mittelgroßen Werte MDax gewann 0,55 Prozent auf 19 749,06 Zähler, und der Technologiewerte-Index TecDax rückte um 1,13 Prozent auf 1760,92 Punkte vor.

In China war das Wachstum des Bruttoinlandprodukts im dritten Quartal erstmals seit 2009 unter 7 Prozent gerutscht. Mit 6,9 Prozent fiel es allerdings nicht ganz so niedrig aus wie befürchtet. Das habe letztlich geholfen, die Sorgen der Anleger über die globale Konjunktur etwas zu mildern, sagte Analyst Jasper Lawler vom Broker CMC Markets. Zudem dürfte die Hoffnung auf eine weitere Lockerung der Geldpolitik durch die Europäische Zentralbank (EZB) die Kurse gestützt haben, ergänzte er.

Die Aussicht auf weitere Billiggeldfluten der EZB sowie der US-Notenbank Fed verleiht den Aktienmärkten nach einem schwachen dritten Quartal aktuell wieder zunehmend Rückenwind.