Dax startet durchwachsen ins neue Jahr

Der erste Handelstag des neuen Jahres ist für den Dax durchwachsen verlaufen. Schwache Konjunkturdaten aus Europa und gemischte Daten aus den USA drückten den deutschen Leitindex letztlich in die Verlustzone, nachdem es immer mal wieder auch leicht aufwärtsgegangen war.

Mit einem Minus von 0,42 Prozent bei 9764,73 Punkten verabschiedete er sich am Freitag und verbuchte damit ein Gesamtminus von 1,6 Prozent in der verkürzten Handelswoche. Im gesamten turbulenten Börsenjahr 2014 war der Dax letztlich nur um magere 2,65 Prozent gestiegen.

Der MDax bewegte sich mit plus 0,10 Prozent bei 16 952,13 Punkten kaum vom Fleck. Der TecDax rückte hingegen um 0,78 Prozent auf 1382,06 Punkte vor.