Dax startet Erholungsversuch

Der deutsche Aktienmarkt hat am Montag nach den Börsenturbulenzen der Vorwoche einen Erholungsversuch gestartet.

Der Dax stieg am Vormittag um 1,07 Prozent auf 9954,94 Punkte. Ein Kurseinbruch an den Börsen Chinas sowie Sorgen über das dortige Wirtschaftswachstum hatten den deutschen Leitindex in der vergangene Woche um mehr als 8 Prozent nach unten gezogen.

Der ebenfalls gebeutelte Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 erholte sich zum Wochenstart um mehr als 1 Prozent. Hierzulande gewann der MDax der mittelgroßen Werte 0,67 Prozent auf 19 450,73 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax fiel hingegen um 0,40 Prozent auf 1718,15 Zähler. Hier belastete ein Kursrutsch des Index-Schwergewichtes Qiagen.

Der Chefvolkswirt der italienischen Großbank Unicredit, Erik Nielsen, hält die Sorgen mit Blick auf China für übertrieben. So sei der chinesische Aktienmarkt im Vergleich zur Gesamtwirtschaft sehr klein und die Konjunkturentwicklung gebe zumindest kurzfristig keinen besonderen Grund zur Sorge, schrieb der Experte in einem Kommentar.

Die in der vergangenen Woche besonders unter Druck geratenen Aktien deutscher Autobauer zählten zu den größten Gewinnern im Dax. Die Papiere von Volkswagen verteuerten sich an der Index-Spitze um mehr als 4 Prozent. Nach Auskunft eines Konzernsprechers liegen den amerikanischen Behörden inzwischen Lösungsvorschläge für Autos mit manipulierten Abgaswerten vor. Daimler- und BMW-Aktien gewannen jeweils rund 2 Prozent.

Auch Geschäftszahlen sorgten auf Unternehmensseite für Bewegung. Die Aktien des Autozulieferers Continental verteuerten sich nach Eckdaten zum abgelaufenen Geschäftsjahr um 0,76 Prozent.

Die Papiere des Autozulieferers Hella profitierten mit plus 6 Prozent von den Ergebnissen des zweiten Geschäftsquartals. Zusätzlichen Auftrieb lieferte eine Empfehlung der britischen Investmentbank HSBC. Das Biotechnologie-Unternehmen Qiagen enttäuschte die Anleger hingegen mit seinen vorläufigen Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr. Die Kurs brach um fast 10 Prozent ein. Das bedeutete den letzten Platz im TecDax.