Dax startet ohne klare Richtung - Zahlenflut zu bewerten

Nach unterschiedlich ausgefallenen Quartalsberichten hat sich der deutsche Aktienmarkt am Dienstag mit einem klaren Trend schwer getan.

Der Dax pendelte im frühen Handel zwischen Gewinnen und Verlusten und stand zuletzt bei 8387 Punkten um 0,13 Prozent tiefer. Der MDax stand um 0,06 Prozent höher bei 14 662 Punkten. Der TecDax wiederum fiel um 0,10 Prozent auf 1009 Punkte zurück. Der EuroStoxx 50 drehte nach einem freundlichen Start zuletzt auch knapp ins Minus und gab 0,03 Prozent auf 2808 Punkte nach.

Nach ihren jüngsten Gewinnen verlieren die Märkte an Dynamik und Investoren warten auf neue Impulse, erklärte Aktienhändler Darren Clarke von Gekko Markets. Von den vier Dax-Werten, die an diesem Morgen Zahlen vorgelegt hatten, notierte zuletzt einer an der Index-Spitze und drei am Ende. So wurden die Zahlen von Lanxess und der Munich Re mit Enttäuschung aufgenommen. Die Aktien gaben um mehr als sechs und knapp vier Prozent nach. Die Deutsche Post konnte bei den Anlegern weiter punkten, wie das Kursplus von annähernd vier Prozent zeigt.