Dax startet verhalten in den Handel

Der Dax ist kaum verändert in die neue Woche gestartet. Vor der Bekanntgabe des Ifo-Geschäftsklimas trat er mit minus 0,10 Prozent bei 9754,77 Punkten auf der Stelle.

Dax startet verhalten in den Handel
Fredrik Von Erichsen Dax startet verhalten in den Handel

Damit hielt sich der deutsche Leitindex immerhin stabil, nachdem er am Donnerstag und Freitag um insgesamt fast 4 Prozent zulegen konnte. Allerdings hatte er im Zuge eines verpatzten Jahresstarts auch mehr als 12 Prozent eingebüßt.

Nach den jüngsten Äußerungen des EZB-Chefs Mario Draghi habe die Hoffnung auf weiteres billiges Geld von der Europäischen Zentralbank (EZB) den Aktienmärkten wieder auf die Beine geholfen, sagte Stratege Angus Nicholson vom Broker IG Markets. Er hält aber einen Rückschlag wegen der fundamental unverändert negativen Lage für gut möglich, zumal die kräftige Erholung der Rohlöpreise inzwischen wieder ausgebremst wurde.

Der MDax legte im frühen Handel um 0,14 Prozent auf 19 244,12 Punkte zu, und der Technologiewerte-Index TecDax gewann 0,38 Prozent auf 1675,31 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor zugleich rund 0,20 Prozent.

In Kürze dürfte am Vormittag das Ifo-Geschäftsklima für Januar weitere Impulse liefern. Experten rechnen damit, dass die heimische Konjunktur trotz der etwas gedämpften Wirtschaftsentwicklung in China zu Beginn des Jahres insgesamt solide gelaufen ist. Dennoch dürfte sich die Stimmung in den deutschen Unternehmen etwas eingetrübt haben.