Dax steigt am Ende eines trüben Quartals

Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Mittwoch zum Ende eines sehr schwachen dritten Quartals von seiner robusten Seite präsentiert. Der Dax schloss 2,22 Prozent höher mit 9660,44 Punkten.

Mit einem Minus von fast 12 Prozent steht dennoch das schwächste Vierteljahr seit vier Jahren zu Buche. Belastet hatten Sorgen um die globale Konjunktur, die Unsicherheit in puncto Leitzinsanhebung in den USA und der Abgas-Skandal bei Volkswagen.

Der Index der mittelgroßen Werte MDax kletterte am Mittwoch um 1,98 Prozent auf 19 279,74 Punkte. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es ebenfalls um 1,98 Prozent auf 1747,74 Punkte nach oben.