Dax steigt: Gute Ifo-Daten und Warten auf Fed-Entscheidung

Der deutsche Aktienmarkt hat am Mittwoch seinen Zick-Zack-Kurs seit Wochenbeginn fortgesetzt.

Der Dax baute seine Gewinne sukzessiv aus und stand zuletzt 0,96 Prozent höher bei 9172 Punkten. Für den MDax ging es um 0,63 Prozent auf 16 175 Punkte nach oben und der TecDax rückte um 0,98 Prozent auf 1139 Punkte vor. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone stand zuletzt 0,96 Prozent höher.

Am Vormittag richteten sich die Blicke zunächst auf das Ifo-Geschäftsklima, das sich im Dezember erwartungsgemäß aufgehellt hatte. Händler Markus Huber vom Broker Peregrine & Black stellte vor allem auf die positive Überraschung bei der Erwartungskomponente ab. Diese zeige, dass die deutsche Wirtschaft 2014 einen Gang hoch schalten dürfte. Das Hauptaugenmerk der Investoren gilt aber den Ergebnissen der US-Notenbanksitzung am Abend.

Continental-Aktien kletterten an der Spitze des Dax mit einem Plus von rund zweieinhalb Prozent auf ein neues Rekordhoch. Die Papiere des Reifenherstellers- und Automobilzulieferers profitierten von einem positiven Analystenkommentar.

Die Anteilsscheine von RWE waren mit einem Minus von 0,41 Prozent unter den wenigen Verlieren. Händler verwiesen auf einen Medienbericht über möglicherweise enttäuschende Gebote für die zum Verkauf stehende Öl- und Gassparte Dea.

Für die Aktien von Europas größtem Reisekonzern Tui ging es an der MDax-Spitze um 4,58 Prozent nach oben. Das Unternehmen schaffte dank einer starken Nachfrage nach Exklusivreisen und eines Sondererlöses im Hotelgeschäft im abgelaufenen Geschäftsjahr überraschend den Sprung über die Gewinnschwelle.