Dax steigt nach neuntägiger Kletterpartie über 9900 Punkte

Die weltweite Hochstimmung an den Börsen reißt auch den deutschen Aktienmarkt mit. Der Dax stieg am Dienstag den neunten Tag in Folge.

Damit legte der Leitindex seine bislang längste ununterbrochene Gewinnstrecke in diesem Jahr zurück. Am Nachmittag verzeichnete er ein Plus von 1,22 Prozent auf 9905,28 Punkte und erreichte den höchsten Stand seit dem 8. Juli.

Von Mitte September bis Mitte Oktober war es für das Börsenbarometer aus Sorge um die Konjunktur noch rasant bergab gegangen. Zwischenzeitlich lag der Dax unter 8400 Punkten.

Zuletzt wurde der deutsche Aktienmarkt von guten Konjunkturdaten aus den USA beflügelt - die US-Wirtschaft war im dritten Quartal überraschend kräftig gewachsen. Zudem keimten erneut Hoffnungen auf weitere Geldspritzen der europäischen Notenbank zur Ankurbelung der schwachen hiesigen Wirtschaft auf.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen rückte um 0,57 Prozent auf 17 091,14 Punkte vor. Der TecDax gewann 0,27 Prozent auf 1344,80 Punkte. Der EuroStoxx 50 legte um 0,99 Prozent zu.