Dax steigt - Wohl noch keine US-Zinsanhebung

Vor der am Abend anstehenden US-Leitzinsentscheidung haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt wieder aus der Deckung gewagt. Der Dax schloss 1,31 Prozent höher bei 10 831,96 Punkten.

Kursaufschläge an der Wall Street hätten dem Leitindex am Nachmittag zusätzlichen Auftrieb gegeben, sagten Händler. Für den MDax der mittelgroßen Werte ging es um 1,32 Prozent auf 20 954,48 Punkte hinauf. Das Technologiewerte-Barometer TecDax gewann 1,55 Prozent auf 1800,08 Punkte.

Experten rechnen weiterhin nicht mit dem Beginn der seit längerem im Raum stehenden Zinswende in den USA. Ökonomen dürften die Aussagen der amerikanischen Währungshüter aber auf Hinweise für eine mögliche Leitzinserhöhung im Dezember durchleuchten.

«Die US-Notenbank muss in ihrer Kommunikation endlich deutlicher werden, möchte sie überhaupt irgendwann die Zinsen erhöhen», hieß es von der Commerzbank. Ein niedriger Zinssatz steigert die Attraktivität von Aktien im Vergleich zu festverzinslichen Wertpapieren.