Dax verliert an Schwung nach siebentägiger Bergfahrt

Der Dax hat sich nach sieben freundlichen Handelstagen eine Ruhepause gegönnt.

Der deutsche Leitindex bewegte sich bis zu Mittagszeit nur geringfügig vom Fleck und verlor zuletzt 0,09 Prozent auf 11 625,85 Punkte, nachdem das wichtigste deutsche Börsenbarometer während seiner vorangegangenen mehrtägigen Bergfahrt um mehr als 5 Prozent gestiegen war.

Von den sechs Dax-Konzernen mit Quartalsberichten an diesem Tag - darunter Adidas, Telekom und Post - gingen uneinheitliche Signale aus. Gute Konjunkturdaten stützen die Kurse etwas: Die deutsche Industrie hatte im Juni wesentlich mehr Aufträge erhalten als erwartet.

Der MDax der mittelgroßen Werte stieg um 0,30 Prozent auf 21 445,39 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax büßte derweil 0,42 Prozent auf 1809,28 Punkte ein. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor zur selben Zeit 0,16 Prozent auf 3670,96 Punkte.