Dax verliert nach EZB-Zinsentscheid

Der Dax ist heute zurück in die Verlustzone gedreht. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) wie erwartet der Leitzins im Euroraum auf dem Rekordtief von null Prozent belassen.

Dax verliert nach EZB-Zinsentscheid
Fredrik Von Erichsen Dax verliert nach EZB-Zinsentscheid

Nach zeitweise moderaten Gewinnen verlor der deutsche Leitindex am Nachmittag 0,32 Prozent auf 10 172,21 Punkte. Der MDax sank um 0,29 Prozent auf 20 607,87 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax gab um 0,13 Prozent auf 1693,33 Zähler nach. Für den Leitindex der Eurozone, den EuroStoxx 50, ging es um 0,30 Prozent abwärts.

«Es war absolut keine Überraschung, dass die EZB an ihrer Zinspolitik nichts verändert hat», kommentierte Volkswirt Jonathan Loynes vom Londoner Analysehaus Capital Economics. Der EZB-Rat sei im Wartemodus, wobei Präsident Mario Draghi aber die Tür, falls nötig, offen gelassen habe für mögliche weitere Maßnahmen.