Dax verliert trotz guten Wirtschaftsdaten erneut

Der neuerliche Abschwung im Dax hat sich auch am Mittwoch fortgesetzt.

Die Aussicht auf eine leichte Erholung an der New Yorker Wall Street ließ die Verluste aber etwas abschmelzen. Hierbei halfen neben der Stabilisierung der Ölpreise auch erfreuliche Konjunkturdaten aus den USA und Europa sowie zuvor aus China.

Zuletzt stand der deutsche Leitindex noch 0,50 Prozent tiefer bei 9533,11 Punkten. Damit steht für das noch junge Börsenjahr bereits ein Verlust von gut 11 Prozent zu Buche.

Der MDax der mittelgroßen Werte büßte zur Wochenmitte 0,39 Prozent auf 19 010,60 Punkte ein, und der Technologiewerte-Index TecDax sank um 0,65 Prozent auf 1666,27 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,73 Prozent auf 2930,44 Punkte bergab.