Dax verliert: Anleger machen Kasse wegen Sorgen um Nahost

Die Eskalation des Konflikts im Jemen hat die Anleger am deutschen Aktienmarkt in die Defensive gedrängt.

Die Risikobereitschaft der Investoren habe angesichts der Auseinandersetzung in der ölreichen Golfregion nachgelassen, sagte Analyst Markus Huber vom Wertpapierhändler Peregrine & Black. Nach der Aktienmarkt-Rally der vergangenen Monate könnte es nun verstärkt zu Gewinnmitnahmen kommen.

Der Dax fiel bis zum Mittag um 1,40 Prozent auf 11 699,25 Punkte, nachdem es im deutschen Leitindex in den vergangenen Tagen orientierungslos auf und ab gegangen war.

Der MDax der mittelgroßen Konzerne verlor 1,87 Prozent auf 20 301,30 Punkte und der Technologiewerte-Index TecDax gab um 2,86 Prozent auf 1564,84 Punkte nach. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone stand gegen Mittag mehr als 1 Prozent im Minus.