Dax verschnauft nach Rekordrally

Der Dax hat nach seiner Vortagesrally an Kraft verloren und sich kaum vom Fleck bewegt. Bis zur Mittagszeit gewann er moderate 0,09 Prozent auf 11 817,34 Punkte.

Kurz zuvor hatte der deutsche Leitindex bei 11 830 Punkten noch sein nächstes Rekordhoch markiert. Doch nach dem Sprung von plus 2,66 Prozent am Vortag und seinem Zugewinn von fast 2200 Punkten in knapp neun Wochen geht ihm nun etwas die Luft aus.

Der MDax der mittelgroßen Konzerne stieg derweil um 0,17 Prozent auf 20 635,58 Punkte und erreichte zwischenzeitlich ebenfalls einen Höchststand. Der Technologiewerte-Index TecDax legte um 0,31 Prozent auf 1636,65 Punkte zu. Der Eurozonen-Index EuroStoxx 50 trat hingegen mit minus 0,02 Prozent auf der Stelle.

«Selten zuvor kletterten die Kurse ohne Korrektur so dynamisch aufwärts», kommentierte Franz-Georg Wenner vom Börsenstatistik-Magazin Index-Radar den Verlauf am Markt. Er spricht sogar von einer «Kaufpanik». Einen weiteren Anstieg von 1 bis 2 Prozent hält er durchaus noch für möglich, doch wachse zugleich auch die Abwärtsgefahr.