Dax wenig beeindruckt von neuen Terror-Sorgen

Erneute Ängste vor Terror-Attacken haben dem Dax am Mittwoch letztlich wenig anhaben können.

Der vormittags schwache deutsche Leitindex schaffte es zeitweise sogar knapp ins Plus, bevor er 0,10 Prozent tiefer bei 10 959,95 Punkten aus dem Handel ging. «Die verschärfte Sicherheitslage in Europa ist durchaus beängstigend», schrieb Marktanalyst Christian Henke vom Broker IG. «Dennoch lassen sich die Aktienmärkte davon nicht anstecken.»

Der gestrige Terroralarm in Hannover, die Bombendrohungen gegen zwei Air-France-Flugzeuge und die jüngste Polizeirazzia in Paris hatten keine nachhaltigen Auswirkungen auf die Aktienkurse. Bereits zum Wochenauftakt hatte der Dax den Anschlägen in Paris vom Freitagabend getrotzt und wenig verändert geschlossen. Am Dienstag legte er dank optimistischer Wirtschaftserwartungen für Deutschland und des schwachen Euro sogar um fast zweieinhalb Prozent zu.

Der MDax mittelgroßer Werte verlor am Mittwoch 0,16 Prozent auf 21 138,86 Punkte und der Technologiewerte-Index TecDax sank um 0,25 Prozent auf 1818,65 Punkte.