Dax winkt trotz leichter Verluste bester Monat seit 2011

Zum Ende eines starken Börsenmonats haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt einen Gang zurückgeschaltet. Der Dax rutschte am Freitag nach einem freundlichen Start ab. Am Nachmittag stand der hiesige Leitindex 0,20 Prozent im Minus bei 10 779,01 Punkten.

Für den Oktober steht dem Dax mit einem Plus von 11,58 Prozent dennoch der stärkste Monatsanstieg seit vier Jahren bevor. Grund ist die weltweit lockere Geldpolitik der Notenbanken. Auch auf Jahressicht sieht es für das Börsenbarometer wieder recht gut aus.

Der MDax ist hingegen schon in Sichtweite zu seiner Bestmarke bei 21 656 Punkten. Am Freitag kam der Index der mittelgroßen Werte mit einem Minus von 0,01 Prozent auf 21 114,79 Punkte allerdings nicht vom Fleck.

Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,54 Prozent auf 1787,52 Punkte bergab. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor 0,39 Prozent auf 3399,96 Punkte.