De Blasio oder Lhota? New York wählt neuen Bürgermeister

Die Millionenmetropole New York wählt einen neuen Bürgermeister. Bei strahlendem Sonnenschein strömen die Wahlberechtigen zu den Wahllokalen.

De Blasio oder Lhota? New York wählt neuen Bürgermeister
Kathy Willens / Pool De Blasio oder Lhota? New York wählt neuen Bürgermeister

Amtsinhaber Michael Bloomberg, der seine Stimme bereits am frühen Morgen (Ortszeit) in einer Schule nahe seinem Wohnort auf der Upper East Side abgab, darf nach zwölf Jahren nicht mehr antreten. Die Wahlberechtigten können sich nun zwischen dem Demokraten Bill de Blasio und dem Republikaner Joe Lhota entscheiden.

De Blasio ist New Yorks Bürgerbeauftragter, Lhota war früher Chef der Verkehrsbehörde. Beide Bewerber riefen am Dienstag noch einmal dazu auf, zur Wahl zu gehen. In den Umfragen liegt de Blasio deutlich vorn. Er hat für den Fall eines Wahlsiegs unter anderem eine Reichensteuer, mehr bezahlbaren Wohnraum und verbesserte Standards der Schulen angekündigt.

Auch in den Bundesstaaten New Jersey und Virginia gehen die Menschen an die Urnen. Dort finden Gouverneurswahlen statt. Die Gouverneure sind die Regierungschefs in den 50 US-Staaten und sind mit den Ministerpräsidenten eines deutschen Bundeslandes vergleichbar. Sie werden durch direkte Wahl bestimmt und fast in allen Bundesstaaten für vier Jahre gewählt. Derzeit stellen die Republikaner die Gouverneure in 30 US-Staaten und die Demokraten in 20 Staaten.

In New Jersey wird erwartet, dass der moderate republikanische Amtsinhaber Chris Christie bestätigt wird. Christie gilt als Führungsfigur in seiner Partei und ist als einer der wenigen Lokalpolitiker auch auf nationaler Bühne bekannt. Dem 51-Jährigen werden Ambitionen für die Präsidentschaftswahl 2016 nachgesagt. In Virginia hingegen deutete sich ein Machtwechsel an. Hier lag der Demokrat Terry McAuliffe in Umfragen deutlich vorn. Der 56-Jährige zog politisch bisher eher im Hintergrund die Strippen.