De Maizière: Attentäter von Würzburg von IS «angestachelt»

Bei dem Attentäter von Würzburg handelt es sich nach Angaben von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) um einen Einzeltäter, der sich durch die Propaganda der Terrormiliz Islamischer Staat «angestachelt gefühlt hat».

De Maizière: Attentäter von Würzburg von IS «angestachelt»
Karl-Josef Hildenbrand De Maizière: Attentäter von Würzburg von IS «angestachelt»

Das Bekennervideo enthalte keine Hinweise auf eine Anordnung des IS, sagte de Maizière in Berlin.

Zwei Menschen schweben nach dem Attentat noch immer in Lebensgefahr. Das teilte das Polizeipräsidium Unterfranken mit. Ein 17 Jahre alter Flüchtling hatte die beiden und drei weitere Menschen am Montagabend mit einer Axt und einem Messer angegriffen.