De Maizière erwartet 800 000 Asylbewerber bis Jahresende

Die Bundesregierung rechnet im laufenden Jahr mit der Rekordzahl von 800 000 Flüchtlingen in Deutschland. Das teilte Bundesinnenminister Thomas de Maizière in Berlin mit. Vertreter von Bund und Ländern wollen angesichts dieser dramatischen Zahlen am 24. September auf einem Flüchtlings-Gipfel ihr weiteres Vorgehen vereinbaren. Die Länder fordern, dass schnell über finanzielle Hilfen des Bundes entschieden wird. Zuletzt war das zuständige Bundesamt für Migration und Flüchtlinge von 450 000 Asylanträgen ausgegangen.