De Maizière rät zu nüchternem Umgang mit Türkei

Innenminister de Maizière rät angesichts der jüngsten Spannungen zwischen Deutschland und der Türkei zu einem besonnenen Umgang mit der Regierung in Ankara. Die Türkei sei Nato-Mitglied und ein wichtiger Partner in der Flüchtlingskrise und im Kampf gegen den internationalen Terrorismus, so de Maizière zur «Bild am Sonntag». Der türkische Präsident müsse akzeptieren, dass die Bundesregierung die Verantwortung für alle Menschen in Deutschland trage. Der Versuch der Einflussnahme sei zurückzuweisen, sagte de Maizière.