De Maizière: Täter vorher nicht polizeilich in Erscheinung getreten

 Der Amokläufer von München war nach Worten von Bundesinnenminister Thomas de Maizière für die Sicherheitsbehörden zuvor ein unbeschriebenes Blatt. «Gegen ihn waren bisher keine polizeilichen Ermittlungen bekannt», sagte er in Berlin. Deswegen habe es auch keine staatsschutzrelevanten Informationen gegeben. Und es gebe auch keine Erkenntnisse der Nachrichtendienste über diese Person. De Maizière bestätigte, dass der 18-jährige Deutsch-Iraner nach bisherigen Informationen «mit hoher Wahrscheinlichkeit» als Einzeltäter gehandelt habe.