De Maizière: Unverändert hohe Bedrohungslage

Bundesinnenminister Thomas de Maizière sieht die Festnahme eines Terrorverdächtigen in Leipzig als Hinweis auf eine «unverändert hohe Bedrohungslage durch den internationalen Terrorismus». Die Vorbereitungen auf einen Anschlag ähnelten denen zu den Anschlägen in Paris und Brüssel. Die Ermittlungen zeigten, dass solche Taten, wie man sie in Frankreich und Belgien gesehen habe, auch in Deutschland nicht auszuschließen seien, erklärte de Maizière in Berlin. Der Fall zeige aber auch, dass die Sicherheitsbehörden sehr wachsam seien und dass unser Rechtsstaat wehrhaft sei.