De Maizière will Asyl-Leistungen überprüfen - Harte Kritik

Angesichts des starken Flüchtlingszuzugs nach Deutschland hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière vorgeschlagen, die Leistungen für Asylbewerber zu überprüfen. Doch Oppositionspolitiker und Sozialverbände sind empört darüber. Die Linke hielt dem Ressortchef vor, er bewege sich mit der Forderung hart am Rande der Verfassung. Von den Grünen kam der Vorwurf, de Maizière schüre mit solchen Ideen rechtsradikale Vorurteile gegen Asylbewerber. Auch der Deutsche Gewerkschaftsbund und der Paritätische Wohlfahrtsverband sprachen von Stimmungsmache.