De Maizière will Personal bei Asylbehörde verdoppeln

Bundesinnenminister Thomas de Maizière will erreichen, dass das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge 3000 zusätzliche Stellen bekommt. Ziel sei eine Personalstärke von 6300 Mitarbeitern, sagte de Maizière in Berlin. Derzeit hat die Behörde mehr als 3000 Mitarbeiter. Davon sind etwa 550 Asylentscheider. Das BAMF ist seit Monaten mit der rasant wachsenden Zahl an Asylanträgen überfordert. Inzwischen haben sich dort mehr als 275 000 unerledigte Anträge angestaut.