De Maizière trifft Provinzgouverneur in Afghanistan

i-Scharif (dpa) - Zum Abschluss seiner Afghanistan-Reise ist Verteidigungsminister Thomas de Maizière am Freitag in Masar-i-Scharif mit dem Provinzgouverneur Mohammad Atta zusammengetroffen.

De Maizière trifft Provinzgouverneur in Afghanistan
Fabrizio Bensch / Pool

Atta warb in dem Gespräch für Friedensgespräche zwischen der afghanischen Regierung und den Taliban. «Das ist für uns sehr wichtig, dass die Afghanen alle zusammen für die Zukunft Afghanistans arbeiten.»

Atta kritisierte aber das Verhalten der Taliban bei der Eröffnung eines Büros in Katar, weil die Aufständischen die Regierung in Kabul mit dem Hissen ihrer Flagge verärgert hatten. «Das hat uns natürlich sehr gestört», sagte Atta. Wenn das so weitergehe, wären die Friedensbemühungen der letzten zehn Jahre umsonst.

Auch de Maizière hatte sich bereits am Donnerstag bei einem Treffen mit seinen Amtskollegen aus Afghanistan und Italien, Bismillah Khan Mohammadi und Mario Mauro, für Friedensgespräche eingesetzt. Der Verteidigungsminister ist zum zwölften Mal seit seinem Amtsantritt vor zweieinhalb Jahren in Afghanistan.