De Maizière wirbt für Friedensgespräche mit den Taliban

Verteidigungsminister Thomas de Maizière hat sich für Friedensgespräche mit den afghanischen Taliban ausgesprochen. Voraussetzung sei aber, dass die radikalislamischen Aufständischen die Verfassung Afghanistans anerkennen und sich vom Terrornetz Al-Kaida distanzieren, sagte de Maizière in der westafghanischen Provinzhauptstadt Herat. Dort war er zuvor mit dem afghanischen Verteidigungsminister Bismillah Khan Mohammadi und seinem italienischen Kollegen Mario Mauro zusammengekommen.