Decke im Londoner Apollo-Theater stürzt ein

Im historischen Apollo-Theater im Londoner Westend ist mitten während einer Vorstellung ein Teil der Decke eingestürzt. Nach Angaben der Rettungskräfte wurden knapp 80 Menschen verletzt. Wie durch ein Wunder wurde niemand getötet. Wie es zu dem Unglück in dem mit mehr als 700 Besuchern voll besetzten Theatersaal kam, ist unklar. Der Saal des Bühnenhauses wurde sofort geräumt. Spezialkräfte suchten nach möglichen Verschütteten. Diejenigen, die festsaßen, hätten aber befreit werden können, hieß es.