Defekte Weltraum-Toilette - Kosmonauten melden Reparaturerfolg

 Kosmonauten haben auf der Internationalen Raumstation ISS bei einem Sondereinsatz einen Defekt an ihrer Toilette - die einzige im russischen Modul - behoben. An einer Leitung der Sanitäranlage war technische Flüssigkeit ausgetreten, hieß es. Die Kosmonauten hätten sich als «Sanitärtechniker» bewährt und die kaputten Teile der Anlage ausgewechselt, teilte die Flugleitung bei Moskau mit. Das Problem war gestern entdeckt worden. Der Bau einer zweiten Toilette im russischen Segment lässt seit Jahren auf sich warten.