Deichkind erklimmen erstmals Spitze der Albumcharts

Baden (dpa) - Deichkind haben mit «Niveau Weshalb Warum» die Spitze der deutschen Albumcharts erstiegen. Die Hamburger Band stehe zum ersten Mal in ihrer Karriere auf Platz eins, teilte GfK Entertainment mit.

Deichkind erklimmen erstmals Spitze der Albumcharts
Henning Besser Deichkind erklimmen erstmals Spitze der Albumcharts

Auch die nächsten beiden Plätze sind fest in Hamburger Hand: Auf der Zwei steht 187 Strassenbande um Rapper Bonez MC, ihr «Sampler 3» lässt auch Gäste wie Kontra K oder Fatal ans Mikrofon. Komplettiert werden die Top 3 von Singer-Songwriter Johannes Oerding mit «Alles brennt».

Auf Platz sechs ist Altmeister Bob Dylan mit «Shadows In The Night» platziert, einer Sammlung von Sinatra-Songs.

In den Singlecharts stürmt «Cheerleader» im Remix von Felix Jaehn ganz nach oben. «The Hanging Tree» von Jennifer Lawrence und James Newton Howard fällt auf den zweiten Platz zurück. Weiterhin auf der Drei: Mark Ronson Feat. Bruno Mars mit «Uptown Funk». Bester Neueinsteiger ist «I Loved You» von Blonde Feat. Melissa Steel auf Rang 25.