Dell eröffnet neue Fabrik in Südwestchina

Der Computerhersteller Dell hat ein neues Werk in der südwestchinesischen Metropole Chengdu eröffnet.

Die Investition «demonstriert die Bedeutung Chinas für Dells Strategie und Zukunft», sagte Konzernchef Michael Dell am Donnerstag bei einer Zeremonie in der Provinzhauptstadt von Sichuan.

Die 30 000 Quadratmeter große Fabrik soll eine Kapazität von sieben Millionen Computern im Jahr erreichen und wichtiger Teil der globalen Lieferkette werden, wie das Unternehmen mitteilte.

Dell will von der Zehn-Millionen-Stadt aus nicht nur Märkte in China, sondern auch in Europa und den USA beliefern. In Chengdu findet derzeit das Fortune Global Forum mit Spitzenvertretern multinationaler Unternehmen statt.