Dem Dax geht etwas die Puste aus

Der Dax hat einen Großteil seiner Tagesgewinne wieder eingebüßt. Die anderen wichtigen Indizes rutschen sogar ins Minus.

Nach der sehr guten Vorwoche sei nun die Luft zunächst etwas aus dem Aktienmarkt raus, sagte Analyst Frank Geilfuß vom Berliner Bankhaus Löbbecke. Positiv sei, dass sich der deutsche Leitindex weiter über der Marke von 10 000 Punkten halte.

Zur Mittagszeit rückte das Börsenbarometer um 0,11 Prozent auf 10 108,20 Zähler vor. Im frühen Handel hatten Kurssprünge bei den Energieversorgern und die gute Stimmung an den chinesischen Aktienmärkten die Kurse noch deutlich in die Höhe getrieben.

Angesichts neuer Spekulationen über verstärkte staatliche Konjunkturhilfen waren Chinas Festland-Börsen zum Wochenbeginn um mehr als 3 Prozent angesprungen.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen gab zuletzt um 0,20 Prozent auf 20 159,31 Punkte nach. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,72 Prozent auf 1750,22 Punkte nach unten. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 büßte 0,34 Prozent ein.